Welcome and good to see you here! We are Kira and Pascal, both born 1990, from Germany. From September 13th, 2018 on we will be traveling through Canada for a year. „Listening to trees“ is our blog with its help we would like to keep in touch with friends and family from home and also with new friends we get to know along the road. We would like to use this space to gather our photos and stories from the road as an open travel journal. Please feel very welcome to comment on our blog as we get excited about every feedback and hope to make not only us but you too happy with our articles!

 

 

 

We both got a Working Holiday Visa (actually called International Experience Canada or IEC) which allows us to spend one whole year living, working and exploring Canada. We are planning to travel through Canada from Halifax to Vancouver by bike, sleeping in a tent and living outdoors as much as possible. We are aware of the fact that Winter is eventually coming, so we plan on taking a break from traveling between November to March. In this time we would like to live in a flat with heating somewhere around Quebec and of cause work to be able to pay the rent. We love biking and have always done it for fun and to commute to university/ work/ dates with friends but we do not have any experience in traveling 60 - 120 kilometers by bike per day. We also have never been to Canada before... so the next year promises to be a very exciting one!

 

 

 

To give you an idea of how passionate we are about being outdoors we would like to give you some visual proof. As you can see below, one of us knows how to cook outdoors - the other one is an expert in sleeping outdoors. With a little help from our friends we actually have done quite some adventures already… 

 

Willkommen und schön, dass Du hier bist! Wir sind Kira und Pascal, beide Jahrgang 1990, aus Deutschland. Ab dem 13. September 2018 werden wir ein Jahr durch Kanada reisen. „Listening to trees“ ist unser Blog - durch den wir währenddessen mit Freunden und Familie von zuhause und mit neuen Freunden die wir auf der Reise kennenlernen in Kontakt bleiben wollen. Wir hoffen, dass wir diesen kleinen Ort im weltweiten Netz dafür nutzen zu können um Fotos und Geschichten von unserer Reise zu sammeln und als öffentliches Tagebuch mit Dir zu teilen. Wir freuen uns über jeden Kommentar von Dir unter unseren Artikeln, fühl Dich als bitte herzlich eingeladen uns hier zu schreiben!

 

Wir haben beide ein „Working Holiday“ Visum (eigentlich genannt „International Experience Canada, kurz IEC) bekommen - welches uns ermöglicht ein ganzes Jahr Kanda zu erkunden, dort zu leben und zu arbeiten. Wir planen mit dem Fahrrad durch Kanada zu reisen - von Halifax bis Vancouver. Dabei wollen wir zelten und so viel wie möglich Zeit draussen in der Natur verbringen. Uns ist bewusst, dass irgendwann bald der Winter kommen wird, weshalb wir planen von November bis März eine Reisepause einzulegen. In dieser Zeit wollen wir im weiteren Umkreis von Quebec eine Wohnung mit Heizung suchen und dann dort auch arbeiten um diese zu finanzieren. Wir lieben es Fahrrad zu fahren und haben es schon immer während unserer Freizeit gern Fahrradtouren gemacht und sind auch zur Uni/ der Arbeit/ Verabredungen mit Freunden wenn möglich mit dem Fahrrad gefahren. Erfahrung damit, jeden Tag 60 - 120 Kilometer mit dem Fahrrad zu reisen haben wir jedoch nicht. Auch sind wir noch nie in Kanada gewesen… das nächste Jahr verspricht also spannend zu werden!

 

Um Dir eine Idee zu geben wie gern wir tatsächlich draussen sind, findest Du hier ein paar ein Fotos. Wie Du schon sehen kannst - einer von uns weiß wie man draussen kocht - die andere ist Expertin wenn es um schlafen unter freiem Himmel geht. Zusammen mit unseren Freunden haben wir tatsächlich auch schon einige kleine Abenteuertouren bestanden… 


 

 

You might realize that we try to not take ourselves too seriously. One thing we would like to clarify: we do not believe that you need to travel far or go through a lot of expenses to have a good time or big adventures! Just take the rusty old bike and camping stuff from your class trip thats long ago. Add some friends (or not if you don’t feel like it) and start your adventure in the town you live in! The secret simply is to actually leave the house and to look around with curiosity. No need to travel to the end of the world or buy equipment for professional mountaineers. What you do need is a bit of fantasy and the courage to change your plans in oder to make things work.

 

 

When we don’t go on small or bigger adventures we like to use our free time to be outside and move our body (yes, we confess, thats not so different to what we do when we are on an adventure! ;) ). One of us likes doing yoga - the other one likes snowboarding. One of us is good at climbing - the other one prefers to fly (no, not really - just look at the picture!) . However we agree on that there is nothing better than going for a walk and sitting in the sun.

 

Wir hoffen, dass bemerkbar ist, dass wir uns selbst nicht zu wichtig nehmen wollen. Eine Sache ist uns allerdings sehr wichtig klarzustellen: wir glauben nicht daran, dass Du weit reisen oder viel Geld ausgeben musst um eine gute Zeit zu haben oder große Abenteuer zu erleben! Du brauchst nur das alte Fahrrad und die Campingausrüstung von Deinem Klassenausflug der Jahre her ist. Nimm noch ein paar Freunde dazu (oder auch nicht wenn Dir nicht danach ist) und starte Dein Abenteuer in der Stadt in der Du lebst! Das Geheimnis besteht nur darin wirklich das Haus zu verlassen und sich mit Neugierde umzusehen. Es ist nicht nötig ans Ende der zu reisen oder Ausrüstung für professionelle Bergsteiger zu kaufen. Das einzige was Du wirklich brauchst ist etwas Fantasie und den Mut alle Pläne auch wieder zu ändern um an Dein Ziel zu kommen.

 

Wenn wir nicht gerade auf kleine oder große Abenteuer gehen nutzen wir freie Zeit gern um draussen zu sein und uns zu bewegen (ja, wir geben zu, dass das gar kein großer Unterschied ist zu dem was wir tun wenn wir Abenteuer erleben! ;) ). Eine von uns macht gern Yoga - der andere fährt gern Snowboard. Einer von uns geht gern klettern - die andere geht lieber fliegen (nein, nicht wirklich - schau Dir die Bilder an!). Einig sind wir uns, dass es nicht Besseres gibt als spazieren zu gehen oder in der Sonne zu sitzen.

 


 

 

 

In the last three years we have not been doing much of the stuff we like to do in our free time. After finishing university (both with a Bachelor of Educational Studies) we decided that getting some work experience and earning (and saving) money would be a good idea. We both managed to get very good and most importantly purposeful jobs. Pascal worked for the administrative district regarding educational networks for refugees and immigrants and Kira as an educational referent/ representative for youth in a non-political and non-denominational aid and welfare organization. We are both incredible thankful for the friendships, the experiences and the chances we got through these jobs. However in the end both jobs involved sitting in an office eight to nine hours per day, five days a week - leaving not much time for outdoor adventures. We realized we weren’t ready yet to spent our days with back pain instead of fresh air. Before getting used to a routine that is seemingly an obligatory part of becoming an adult we needed to know for sure if that is true for us. It was about time to dare to take the next step and to find out if there might be a way for us to design our day to day life more in line with our ideals and dreams. For now that meant to take a radical break, to move our body everyday, to be outdoors everyday and to allow some gaps - to make space for new ideas. Sometimes it is easier to  consequently follow through with a big change when you make a decision that, for some time, you can not or rather don’t want to reverse. That is why we applied for the „International Experience Canada“.

 

 

 

 

We are very excited about the next year and hope to keep in touch with you nevertheless! Looking forward to hear from you! Lots of love!

 

Kira & Pascal

In den letzten drei Jahren haben wir nicht viel von den Dingen gemacht die wir gern in unser Freizeit machen. Nachdem wir beide unseren Bachelor in Erziehungswissenschaften in der Tasche hatten, beschlossen wir, dass es eine gute Idee wäre Arbeitserfahrung zu sammeln und etwas Geld zu verdienen (und zu sparen). Wir hatten beide das Glück sehr gute und vor allem sinnhafte Arbeitsstellen annehmen zu können. Pascal hat als Bildungskoordinator für Neuzugewanderte  beim Landkreis gearbeitet und Kira als Jugendbildungsreferentin für den Jugendverband einer parteipolitisch und konfessionell ungebundenen gemeinnützigen Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation. Wir sind beide über alle Maßen dankbar für die Freundschaften, die Erfahrungen die Chancen die wir durch diese Jobs bekommen haben. Dennoch - beide Jobs bestanden zum Großteil aus  administrativer Büroarbeit - also daraus acht bis neun Stunden vor einem Bildschirm sitzen. Da blieb nicht mehr viel Zeit für Outdoor-Abenteuer. Uns wurde klar, dass wir noch nicht bereit dazu waren unsere Tage mit zu wenig frischer Luft und zu viel Rückenschmerzen zur verbringen. Bevor wir uns an eine Routine gewöhnen könnten, die scheinbar unausweichlich zum Erwachsenwerden  dazu gehört, wollten wir es genauer wissen. Es war Zeit für etwas Mut sich den nächsten Schritt zu trauen und herauszufinden, ob wir nicht doch einen ganz eigenen Weg finden könnten, unser tägliches Leben mehr im Sinne unserer Ideale, Träume und Instinkte zu gestalten. Fürs Erste bedeutet dies für uns eine radikale Pause zu machen, uns jeden Tag ausgiebig an frischer Luft zu bewegen und eine Lücke zu erlauben - die sich mit neuen Ideen füllen darf. Manchmal ist es einfacher so ein Vorhaben konsequent durchzuziehen wenn mann eine Entscheidung trifft, die man für eine zeitlang nicht so einfach rückgängig machen kann bzw. will. Deshalb haben wir uns für die „International Experience Canada“ beworben.

 

 

Wir freuen uns sehr auf das kommende Jahr und hoffen währenddessen dennoch mit Euch in Kontakt zu bleiben! Wir freuen uns von Dir zu hören! Alles Liebe!

 

Kira & Pascal


Kommentare: 2
  • #2

    Conny (Freitag, 26 Oktober 2018 19:45)

    Ihr Zwei, ich verfolge ab jetzt gerne aus der Ferne eure aufregende Reise durch Kanada. Wo ist die Zeit geblieben? Damals noch als Praktikantin bei uns in der Schule und jetzt als Weltenbummlerin
    unterwegs. Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit und freue mich auf neue Berichte von euch.
    Alles Liebe die Conny vom Schraberg
    30.09.2018, 13:54

  • #1

    Mark Fullarton (Freitag, 26 Oktober 2018 19:43)

    Welcome to Canada beautiful people. Thank you for your light. I hope you have an awesome year here and more. Blessings and light.
    Sincerely.
    Mark
    26.09.2018, 17:30